Arne Engeli
es ein Schritt ist zu mehr Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung ist
Politologe, engagiert für GFS | Rorschach
Jules Rampini St.
Konzern-Sünden nicht gebeichtet werden und deshalb verhindert werden müssen.
Pastoralassistent, Bergbauer | Luthern
Dorothea Forster
Menschenrechte grenzenlos gelten.
Präsidentin EFS | Zwischenflüh
Dietrich Pestalozzi
schwarze Schafe sich nicht freiwillig wie weisse verhalten
ehem. Kirchenpflege-Präsident | Dietikon
Jeanne Pestalozzi
Weil Verantwortung umfassend ist.
Präsidentin Brot für alle | Dietikon
Peter Leumann
die Bäuerin im peruanischen Hochland gleiche Rechte haben soll wie der CEO von Glencore
Mensch und Christ | Arth
Ulli Baumgartl
Konzerne in der Schweiz sich das locker leisten können ethisch Grundsätze zu haben.
Kirchenmitglied | Seewen
Hansruedi Guyer
Recht muss weltweit gelten. Das gilt auch für Schweizer Unternehmen
Pfarrperson | Dürnten
Jochen Matthäus
wir damit die Welt verändern können.
Pfarrperson | Mittelhäusern
Regina Hauenstein
sich Sorgfalt auszahlt.
Theologin | Luzern
Claudia Rüegg
das Einstehen für Gerechtigkeit wesentlich zum Glauben gehört.
Pfarrperson | Rüti